Wirbelsäulen- und Knochentherapien

Bei Patienten, die von Wirbelsäulenerkrankungen oder Wirbelsäulenverletzungen betroffen sind, können schon alltägliche Aktivitäten zu starken Schmerzen führen. Die Wirbelsäulen- und Knochentherapien von Medtronic bieten Schmerzlinderung und sind eine minimalinvasive Alternative zu operativen Eingriffen..

Bei einem Bandscheibenvorfall in der Halswirbelsäule

Ein Bandscheibenvorfall in der Halswirbelsäule kann zu Nackenschmerzen führen, die in Arm oder Schulter ausstrahlen. Auch ein Taubheitsgefühl oder Kribbeln in Arm oder Hand sind möglich. Die Prestige® Cervical Disc von Medtronic ersetzt die beschädigte Bandscheibe. Die Beweglichkeit der Halswirbelsäule wird erhalten.
Weiter: Prestige Cervical Disc

Bei Skoliose

Als Skoliose bezeichnet man eine anomale seitliche Krümmung der Wirbelsäule, die mit Schmerzen und Einschränkungen im Alltag einhergehen kann. Das CD Horizon® Legacy™ Stabilisierungssystem von Medtronic wird zur Begradigung einer Krümmung in der Wirbelsäule eingesetzt.
Weiter: CD Horizon Legacy Stabilisierungssystem

Bei Wirbelbrüchen (Wirbelsäulenfraktur)

Ein Wirbelbruch (Wirbel-Kompressionsfraktur) liegt vor, wenn einer der Knochen der Wirbelsäule bricht bzw. in sich zusammenfällt. Die KYPHON® Ballon-Kyphoplastie ist ein minimalinvasives Verfahren zur Behandlung von Wirbelbrüchen.
Weiter: KYPHON® Ballon-Kyphoplastie

Bei einer lumbalen Spinalstenose (Lendenwirbelkanalstenose)

Die Lendenwirbelkanalstenose ist eine Erkrankung, die durch eine Verengung des Wirbelkanals verursacht wird. Diese Verengung kann zu einer schmerzhaften Nervenkompression führen. Mit dem interspinösen Spreizer X-Stop® kann eine Lendenwirbelkanalstenose minimalinvasiv behandelt werden.
Weiter: Interspinöser Spreizer X-Stop

Letzte Aktualisierung: 18-05-2011

Section Navigation

Additional information

Michelson Technology at Work
Deutschland