Sakrale Neuromodulation

Wenn bei überaktiver oder schlaffer Blase, Stuhlinkontinenz oder Verstopfung (Obstipation) Ihnen andere Behandlungsformen keine angemessene Linderung bringen, wird Ihr Arzt unter Umständen - zunächst probeweise - eine Stimulation des Sakralnervs versuchen. Dabei handelt es sich um eine reversible Therapie, die zum Beispiel die Symptome einer überaktiven Blase oder Stuhlinkontinenz sofort lindern oder ganz beseitigen kann. Unser InterStimTM-Schrittmacher wurde seit 1994 bereits zur Behandlung von mehr als 150.000 Patienten in aller Welt eingesetzt.

Störungen der Blasen- oder Darmkontrolle sind eine äußerst frustrierende Angelegenheit, von der Millionen von Menschen von Zeit zu Zeit oder dauerhaft betroffen sind. Aus diesem Grund haben wir unsere Erfahrung und Expertise auf dem Gebiet der Sakralnervstimulation eingesetzt. Das Ergebnis ist eine innovative Therapie zur Behandlung z.B. der überaktiven Blase oder Stuhlinkontinenz. Sie kann Patienten Linderung verschaffen, bei denen herkömmliche Behandlungsformen nicht den gewünschten Erfolg bringen oder vom Patienten nicht vertragen werden.

Sakrale Neuromodulation: bei überaktiver Blase, schlaffer Blase, Stuhlinkontinenz und Verstopfung (Obstipation).

Weiter: Wie funktioniert die sakrale Neuromodulation (Interstim-Therapie)?

Letzte Aktualisierung: 11-06-2014

Section Navigation

Additional information

Deutschland