Neurostimulationssysteme bei chronischen Schmerzen
Systeme ohne SureScan-Technologie

MRT-Richtlinien für Neurostimulationssysteme ohne SureScan-Technologie

Bei Patienten, die nicht über ein SureScan-System verfügen, oder bei denen die Bedingungen für die Ganzkörper-MRT-Fähigkeit aus anderen Gründen nicht erfüllt sind (siehe dazu auch MRT-Richtlinien für SureScan-Systeme), ist die Durchführung von Kopf-MRTs dennoch möglich. Die Durchführung ist dabei an einige Bedingungen gebunden (so die Verwendung von 1,5 Tesla-Geräten, die Verwendung von Kopf-Sene- und Empfangsspulen und eine Kopf-SAR-Beschränkung von 1,5 W/kg), die im einzelenen in den folgenden Dokumenten beschrieben sind.

Vollständiger Auszug aus der Gebrauchsanleitung. Sie umfasst Informationen über sämtliche Systeme und ist so aufgebaut, dass der Anwender anhand von Checklisten eine Entscheidung für den Einzelfall treffen kann.

Hilft bei der Festellung der MRT-Fähigkeit und gibt Informationen zur Durchführung der MRT-Untersuchung

Letzte Aktualisierung: 11-11-2013

Wichtige Erkenntnisse zur Tiefen Hirnstimulation bei Parkinson

Die EarlyStim-Studie zeigt, dass STN-DBS die Lebensqualität in einem früheren Stadium der Erkrankung verbessern kann. Zur Studie steht jetzt ein MedLearning-Training zur Verfügung, für das auch CME-Punkte vergeben werden.

Zum Training

Informationen zur Studie

Bestellungen

Tel.: 02159-8149-353
csneurosnt@medtronic.de

Technische Hotline

Tel.: 02159-8149-171
neuro.solutions@medtronic.de

Gerätereparatur und STK

Tel.: 02159-8149-253
cstechnischerservice@medtronic.de

Deutschland