SynchroMed II
Programmierbare Pumpe für die ITB-Therapie

Sicherheitshinweise

Medtronic hat sich der Aufgabe verschrieben, ausschließlich Produkte und Dienstleistungen höchster Qualität bereitzustellen und für diese kontinuierliche Unterstützung zu bieten. Um dieser Aufgabe nachzukommen, haben wir u. a. dieses Forum für wichtige, aus der beständig zunehmenden Erfahrung in der Nutzung unserer Produkte erwachsende Informationen geschaffen. Wir sind davon überzeugt, dass diese Produkthinweise zur weiteren Verbesserung der Patientensicherheit und der klinischen Ergebnisse beitragen.

Dringende Sicherheitsinformation - SynchroMed Überinfusion - März 2014

Betroffene Produkte: SynchroMed Infusionssysteme Modell 8637

Bericht über selten auftretende Überinfusion bei SynchroMed II Pumpen mit Hinweisen zur Problemidentifizierung.
Schreiben an den Arzt
Anlage zum Schreiben an den Arzt

Dringende Sicherheitsinformation & Produktrückruf– Juni 2013: Katheter mit altem nahtlosen Konnektor

Betroffene Produkte: Katheter Modelle 9709SC, 8731SC, 8596SC, 8578 mit Verfalldatum vor dem 25. August 2014

Dieses Produkt wurde technisch überarbeitet, Produkte, die vor der Überarbeitung produziert wurden, werden zurück gerufen

Schreiben an den Arzt
 

Dringende Sicherheitsinformation – Mai 2013: Update mit Informationen zur sicheren Pumpenfüllung

Betroffene Produkte: SynchroMed EL und SynchroMed II

Aktualisierung der Informationen zur Vermeidung einer Füllung der Pumpentasche

Schreiben an den Arzt
Referenzkarte "Wichtige Schritte beim Auffüllen der Pumpe"

Dringende Sicherheitsinformation – Mai 2013: SynchroMed® implantierbaren Infusionssystem - interner Kurzschluss

Betroffene Produkte: SynchroMed EL und SynchroMed II

Aktualisierung der Informationen zu möglichem Motorstillstand und Wiederholung der Empfehlungen zum Patientenmanagement

Schreiben an den Arzt
 

Dringende Sicherheitsinformation – Mai 2013: Spülbolus beim implantierbaren SynchroMed Infusionssystem

Betroffene Produkte: SynchroMed EL und SynchroMed II

Hinweis auf mögliche Über- oder Unterdosierungen bei der Verabreichung von Spülboli im Rahmen der Implantation oder bei Revisionen

Schreiben an den Arzt
 

Dringende Sicherheitsinformation – November 2012: Verwendung von nicht zugelassenen Arzneimitteln im SynchroMed® implantierbaren Infusionssystem

Betroffene Produkte: SynchroMed EL und SynchroMed II

Aktualisierung der Informationen zu möglichem Motorstillstand und Wiederholung der Empfehlungen zur Verwendung von Arzneimittelzubereitungen

Schreiben an den Arzt
Hinweise zum Fehlermechanismus

Dringende Sicherheitsinformation – März 2012: Mögliche inkorrekte Anzeige des “Pumpenaustausch planen bis” Datums 

Betroffene Produkte: SynchroMed II

Bei der Berechnung des Datums für das Betriebsende einer SynchroMed II Pumpe kann es zu einem Fehler kommen.

Schreiben an den Arzt

Dringende Sicherheitsinformation – Juli 2011: Batterieleistung

Betroffene Produkte: SynchroMed II

Update zu einer Information von 2009 zur Ausfallwahrscheinlichkeit von SynchroMed Batterien.

Schreiben an den Arzt

Ursprüngliche Information von Juli 2009

Dringende Sicherheitsinformation – August 2010: Kopfwärts-Wanderung von Katheterfragmenten

Betroffene Produkte: Intrathekale Katheter

Informationen zu potentiellen Problemen durch im Intrathekalraum verbliebene Katheterfragmente.

Schreiben an den Arzt

Letzte Aktualisierung: 17-03-2014

Wichtige Erkenntnisse zur Tiefen Hirnstimulation bei Parkinson

Die EarlyStim-Studie zeigt, dass STN-DBS die Lebensqualität in einem früheren Stadium der Erkrankung verbessern kann. Zur Studie steht jetzt ein MedLearning-Training zur Verfügung, für das auch CME-Punkte vergeben werden.

Zum Training

Informationen zur Studie

Bestellungen

Tel.: 02159-8149-353
csneurosnt@medtronic.de

Technische Hotline

Tel.: 02159-8149-171
neuro.solutions@medtronic.de

Gerätereparatur und STK

Tel.: 02159-8149-253
cstechnischerservice@medtronic.de

Deutschland