Die Implantation eines Neurostimulators

Die Tiefe Hirnstimulation (Deep Brain Stimulation = DBS) wurde ursprünglich für die Behandlung von Patienten mit Bwegungsstörungen (Parkinson-Erkrankung, Dystonie, essentieller Tremor) entwickelt. Bis heute sind weltweit bereits mehr als 80.000 Patienten mit einer Medtronic DBS-Therapie behandelt worden.1 Seit einiger Zeit steht die Tiefe Hirnstimulation auch Patienten mit Epilepsie und Zwangserkrankung zur Verfügung.

Für die Tiefe Hirnstimulation ist ein operativer Eingriff am Gehirn notwendig, der zwischen vier bis acht Stunden dauern kann.

Die Entscheidung für die Tiefe Hirnstimulation

Die Tiefe Hirnstimulation mit der Reclaim DBS-Therapie eignet sich nicht für jeden Patienten. Ihre Ärzte werden mit Ihnen gemeinsam überlegen, ob diese Behandlung für Sie in Frage kommt.

Die Reclaim DBS-Therapie wird derzeit nur in einigen wenigen Spezialkliniken durchgeführt. Für Implantation und Therapie ist ein multidisziplinäres Team notwendig: ein auf diese Erkrankung spezialisierter Psychiater, ein Neurochirurg und weitere Spezialisten.

Weitere Informationen

Die Implantation: Vorbereitung und Ablauf

Wenden Sie sich auch an Ihren Arzt, er kann Ihnen alle Fragen zur Implantation beantworten.

Weitere Informationen

Quellenangaben

  1. Von Medtronic erhobene Daten.

Die Informationen auf dieser Webseite ersetzen nicht das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt. Wenden Sie sich also für Informationen zu Diagnose und Behandlung immer auch an Ihren Arzt.

Letzte Aktualisierung: 15-08-2011

Section Navigation

Additional information

Contact Us

Medtronic GmbH
Medtronic
Earl-Bakken-Platz 1 40670 Meerbusch
work Kontakt Tel.  02159-8149-0
work Fax. 02159-8149-100
Deutschland