Thorakales Aortenaneurysma

Ein thorakales Aortenaneurysma kann tödlich sein, wenn es aufreißt. Es gibt aber eine wirksame Behandlung, um dies zu verhindern. Wenn Ihnen die Risikofaktoren, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten bekannt sind, können Sie schnell reagieren.

Definition

Ein thorakales Aortenaneurysma ist eine äußerst ernste Erkrankung. Dabei kommt es zu einer blutgefüllten Aufdehnung oder Aussackung eines Teils Ihrer Aorta, die durch den Brustkorb verläuft. Die Gefäßwände in der thorakalen Aorta können so schwach werden, dass es bereits bei normalem Blutdruck zu Rissen kommt. Dies kann sehr schmerzhaft sein und zu starken inneren Blutungen führen.

Die Aorta ist die Hauptschlagader Ihres Körpers. Sie verläuft vom Herzen durch den Thorax, also den Brustkorb, bis in den Bauch, wo sie sich aufteilt und das Blut in beide Beine leitet.

Ursachen

Warum einige Menschen ein thorakales Aortenaneurysma entwickeln, ist nicht genau bekannt. Wird die Aortawand durch eine Entzündung geschwächt, kann es beispielsweise zu einer solchen Aufdehnung kommen.

Ärzte vermuten, dass sich diese Entzündung auf Arteriosklerose, also verkalkte Arterien, zurückführen lässt. Mögliche Ursachen sind auch Rauchen, Übergewicht, Vererbung, eine Verletzung oder andere Erkrankungen.

Symptome

Die meisten Menschen mit einem thorakalen Aortenaneurysma spüren keine Symptome. Meistens wächst ein Aneurysma nur langsam und wird nicht bemerkt. Viele Aneurysmen werden nie so groß, dass sie zu reißen drohen. Andere vergrößern sich dagegen schnell.

Wenn sich das Aneurysma ausdehnt, kann dies zu Schmerzen im Brustkorb oder im unteren Rücken führen. Husten, Heiserkeit oder Atembeschwerden sind weitere Symptome. Die meisten Aneurysmen werden bei einer medizinischen Routineuntersuchung entdeckt, beispielsweise beim Röntgen.

Risikofaktoren

Die Risikofaktoren für ein thorakales Aortenaneurysma ähneln denen, die zu Arterienverkalkung führen. Dazu zählen:

  • Rauchen oder Rauchen in früheren Lebensjahren
  • Hoher Blutdruck
  • Hoher Cholesterinspiegel

Das Risiko steigt mit dem Alter. Auch die Familiengeschichte, Verletzungen des Brustkorbs und andere Erkrankungen sind Risikofaktoren. Einige Patienten mit einem thorakalen Aortenaneurysma haben außerdem ein abdominales Aortenaneurysma.

Diagnostik

Wenn Ihr Arzt Anzeichen eines thorakalen Aortenaneurysmas bei Ihnen feststellt, wird er spezielle Untersuchungen anordnen, um die Diagnose zu bestätigen. Dies kann Röntgen, Magnetresonanztomographie (MRT), Computertomographie (CT), Ultraschalluntersuchungen und Angiographie beinhalten.

Mithilfe der Bilder, die Ihr Arzt durch solche Verfahren erhält, kann er Ihre Aorta und andere Blutgefäße sowie die Organe überprüfen.

 

Die Informationen auf dieser Webseite ersetzen nicht das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt. Wenden Sie sich also für Informationen zu Diagnose und Behandlung immer auch an Ihren Arzt.

Letzte Aktualisierung: 18-05-2011

Section Navigation

Additional information

Contact Us

Medtronic GmbH
Medtronic
Earl-Bakken-Platz 1 40670 Meerbusch
work Kontakt Tel.  02159-8149-0
work Fax. 02159-8149-100
Deutschland