Therapie bei Herzrasen (Tachykardie)

Die therapeutischen Möglichkeiten bei Tachykardie reichen von Arzneimitteln bis zur Implantation eines Defibrillators. Jedes Jahr wird Tausenden von Menschen ein Defibrillator implantiert, der das Herz Schlag für Schlag überwacht und lebensrettend eingreift, wenn der Herzrhythmus gefährlich wird. Ihr Arzt überprüft die Gründe für Ihr anhaltendes Herzrasen und entscheidet, welche Therapie am besten geeignet ist.

Je nach Ursache Ihrer tachykarden Herzrhythmusstörung kann Ihr Arzt Ihnen folgende Therapiemöglichkeiten vorschlagen:

Ventrikuläre Tachykardie (Herzrasen, das von den Herzkammern ausgeht)

  • Arzneimittel
  • implantierbarer Defibrillator (ICD = implantierbarer Cardioverter Defibrillator)

Herzkammerflimmern (chaotischer Herzschlag, Puls bleibt aus)

  • externe Defibrillation
  • implantierbarer Defibrillator (ICD)
  • Arzneimittel

Vorhofflattern (zu schneller Rhythmus der Herzvorhöfe)

  • Arzneimittel
  • als Ergänzung: Therapie mit einem Herzschrittmacher

Vorhofflimmern (schnelle, unkontrollierte Impulse vom Vorhof an die Herzkammern)

  • Arzneimittel
  • Kardioversion
  • Ablation (Verödung des für die Herzrhythmusstörung verantwortlichen Herzgewebes durch Hitze oder Kälte)
  • Operation
  • als Ergänzung: Therapie mit einem Herzschrittmacher

Ihr Arzt wird Nutzen und Risiken der geeigneten Behandlung mit Ihnen besprechen.

 

Die Informationen auf dieser Webseite ersetzen nicht das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt. Wenden Sie sich also für Informationen zu Diagnose und Behandlung immer auch an Ihren Arzt.

Letzte Aktualisierung: 18-05-2011

Section Navigation

Deutschland