Was ist ein implantierbarer Kardioverter-Defibrillator?

Ein Defibrillator behandelt einen zu schnellen Herzschlag.

Ein Defibrillator behandelt einen zu schnellen Herzschlag.

Ein implantierbarer Kardioverter-Defibrillator (ICD) ist ein winziger Computer plus Batterie in einem kleinen Metallgehäuse aus Titan, das etwa die Größe einer Taschenuhr hat. Er wiegt etwa 70 Gramm.

Der ICD wird unter der Haut implantiert, meistens unter dem Schlüsselbein auf der linken oder rechten Seite Ihres Brustkorbs. Zusätzlich zu dem ICD werden Elektroden (dünne, isolierte Drähte) implantiert, die zwei Aufgaben haben: die Informationen von Ihrem Herzen zum ICD zu übertragen und bei Bedarf die elektrischen Impulse vom ICD zu Ihrem Herzen zu übertragen.

Die dritte Komponente dieses Systems ist ein Programmiergerät. Das ist ein externer Computer, der im Krankenhaus oder bei Ihrem Arzt verbleibt. Mit dem Programmiergerät wird der ICD programmiert, und Ihr Arzt kann Informationen aus dem ICD abfragen, die für Ihre weitere Behandlung wichtig sind.

Die Informationen auf dieser Webseite ersetzen nicht das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt. Wenden Sie sich also für Informationen zu Diagnose und Behandlung immer auch an Ihren Arzt.

Letzte Aktualisierung: 19-04-2016

Section Navigation

Deutschland