Leben mit einem implantierbaren Herzmonitor

Der implantierbare Herzmonitor überwacht zuverlässig Ihren Herzrhythmus - während Sie Ihren täglichen Aktivitäten nachgehen. Das Gerät wird Sie im Alltag normalerweise nicht einschränken. In der Regel können Sie an allem teilnehmen, das Ihnen Spaß macht: zu Hause, im Beruf, in Ihrer Freizeit und im Urlaub. Wichtig ist, dass Ihr Arzt die im Herzmonitor gespeicherten Daten regelmäßig auswertet.

Die Nachsorge Ihres Herzmonitors und die Auswertung der aufgezeichneten Daten

Die Termine für die Abfrage der gespeicherten Daten spricht Ihr Arzt mit Ihnen individuell ab. Halten Sie diese Termine unbedingt ein, denn Sie sind für die Auswertung der Daten und damit für eine erfolgreiche Diagnose wichtig. Die erste Abfrage findet meist sechs bis zwölf Wochen nach der Implantation Ihres Herzmonitors statt. Danach wird Ihr Arzt Sie alle drei bis sechs Monate sehen wollen.

Bei der Abfrage ruft der Arzt mit dem Programmiergerät alle Informationen Ihres Herzmonitors ab und wertet sie für eine Diagnose aus. Ihr Arzt wird Sie vermutlich fragen, wie Sie im Alltag mit Ihrem Herzmonitor zurechtkommen. Nutzen Sie die Gelegenheit, um ihm Ihre Erfahrungen zu berichten.

Die Informationen auf dieser Webseite ersetzen nicht das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt. Wenden Sie sich also für Informationen zu Diagnose und Behandlung immer auch an Ihren Arzt.

Letzte Aktualisierung: 23-04-2014

Section Navigation

Deutschland