Die ITBSM-Therapie mit einer Baclofen-Pumpe: Fragen und Antworten

Kommt die ITB-Therapie für mich in Frage?

Die ITB-Therapie (intrathekale Baclofen-Therapie) mit einer Baclofen-Pumpe kann nicht bei jedem Spastik-Patienten eingesetzt werden. Nur ein Arzt, der Erfahrung mit der ITB-Therapie hat, kann entscheiden, ob diese Therapie für Sie in Frage kommt.

Kann die Wirkung auf die Spastik-Symptome vorher getestet werden?

In der Regel wird vor der Therapie ein so genannter Screening-Test durchgeführt. Bei diesem Screening-Test wird eine Testdosis Baclofen in den Hirnwasserkanal abgegeben. Danach prüft und beurteilt der Arzt, ob die Testdosis Ihre Spastik verändert. Nach erfolgreichem Screening-Test kann die Implantation einer Baclofen-Pumpe zur ITB-Therapie erfolgen.

Wie lange dauert die Operation?

Dies hängt von der jeweiligen Operationstechnik ab. Normalerweise dauert die Operation ein bis maixmal zwei Stunden.

Welche Art der Betäubung wird eingesetzt?

Das System für die ITB-Therapie wird normalerweise unter Vollnarkose implantiert. Ihr Arzt wird mit Ihnen besprechen, welche Art der Betäubung er bei Ihnen einsetzt.

Wie lange muss ich im Krankenhaus bleiben?

Der Eingriff kann ambulant durchgeführt werden. Je nach Entscheidung des Arztes oder den Richtlinien des Krankenhauses ist möglicherweise auch ein kurzer Aufenthalt in der Klinik notwendig.

Wie lange dauert es, bis die ITB-Therapie wirkt?

Möglicherweise spüren Sie die Wirkung des Baclofens sofort, wenn es in den das Rückenmark umgebenden Raum eintritt. Es kann aber auch einige Zeit dauern, bis die Wirkung einsetzt. Die Bestimmung der für Sie optimalen Dosis kann Wochen oder Monate dauern und erfolgt durch Ihren Arzt.

Was geschieht, wenn sich nach Aufnahme der ITB-Therapie keine Besserung zeigt?

Informieren Sie Ihren Arzt, wenn keine adäquate Linderung Ihrer Spastiksymptome eintritt. Normalerweise kann Ihr Arzt die Rate, mit der die Pumpe das Arzneimittel abgibt, neu programmieren. Möglicherweise ist auch eine genaue Untersuchung des Systems für die ITB-Therapie notwendig, um eine angemessene Abgabe des Baclofens sicherzustellen.

Welche sind die häufigsten Nebenwirkungen von Lioresal®; Intrathekal?

Zu den Nebenwirkungen von Lioresal Intrathekal gehören schlaffe Muskeln, Schläfrigkeit, Störungen des Magen-Darm-Trakts, Erbrechen, Kopfschmerzen und Schwindelgefühle. Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie Nebenwirkungen feststellen.

Welche Komplikationen können durch die Operation auftreten?

Zu möglichen Komplikationen durch die Operation zählen Infektion, Meningitis, Verlust von Rückenmarksflüssigkeit, Lähmung, Kopfschmerzen, Schwellungen, Blutungen und Hämatome.

Mitunter kann zur Mobilität, zum Gehen oder Stehen eine gewisse Spastik notwendig sein. Wird diese Spastik durch die ITB-Therapie ausgeschaltet?

Ihr Arzt kann die Spastikpumpe so programmieren, dass sie genau die Menge an Baclofen abgibt, die Sie benötigen.

Muss ich nach der Implantation der Spastikpumpe weiter Medikamente einnehmen?

Ihr Arzt wird entscheiden, ob weiterhin andere Medikamente notwendig sind.

Was geschieht, wenn der Pumpe das Baclofen ausgeht?

Damit die ITB-Therapie wirkt, muss die Pumpe immer mit Baclofen gefüllt sein. Nehmen Sie daher unbedingt die mit Ihrem Arzt vereinbarten Termine zum Nachfüllen der Baclofen-Pumpe wahr. Es ist außerdem wichtig, dass Sie die ersten Anzeichen für einen Baclofen-Entzug kennen. Informationen zum Baclofen-Entzug finden Sie unter Nutzen und Risiken der ITB-Therapie.

Die Informationen auf dieser Webseite ersetzen nicht das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt. Wenden Sie sich also für Informationen zu Diagnose und Behandlung immer auch an Ihren Arzt.

Letzte Aktualisierung: 18-05-2011

Section Navigation

Deutschland