Implantierbare Defibrillatoren

Wenn bei Ihnen das Risiko eines plötzlichen Herztodes besteht, bietet der implantierbare Cardioverter Defibrillator (ICD) einen effektiven Schutz. Dieser Defibrillator beendet lebensbedrohliche Rhythmusstörungen der Herzkammern umgehend und selbstständig.

Das Gerätesystem besteht aus einem kleinen batteriebetriebenen Computer mit einem Metallgehäuse aus Titan, das etwa die Größe einer Taschenuhr hat. Es wiegt etwa 70 Gramm. Üblicherweise wird der Defibrillator unter die Haut im Bereich des Brustmuskels implantiert.

Der implantierbare Cardioverter Defibrillator überwacht Ihr Herz ständig. Wenn ein gefährlicher und möglicherweise lebensbedrohlicher Herzrhythmus aufkommt, wird ein elektrischer Impuls oder Stoß abgegeben, um diesen Zustand zu korrigieren.

Weitere Informationen: Wie funktioniert ein ICD?

Nutzen der Therapie mit einem ICD

Tachykardien bzw. andauerndes Herzrasen können nicht nur die Lebensqualität stark einschränken, sondern auch lebensgefährlich sein. Die Angst vor einem Plötzlichen Herztod begleitet viele betroffene Menschen durch den Alltag. Der implantierbare Defibrillator kann schützen - und damit beruhigen.

Weiter zu: Defibrillator Protecta von Medtronic

Weiter zu: Die Implantation eines Defibrillators

Die Informationen auf dieser Webseite ersetzen nicht das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt. Wenden Sie sich also für Informationen zu Diagnose und Behandlung immer auch an Ihren Arzt.

Letzte Aktualisierung: 23-09-2011

Section Navigation

Deutschland