Der Eingriff

Ballon-Dilatation

Die Ballon-Dilatation ist ein minimal-invasiver (das heißt, mit kleinen Operationsschnitten auskommender) Eingriff, der ohne Vollnarkose mit einem Ballon-Katheter durchgeführt wird.
Weitere Informationen zur Ballon-Dilatation

Stent-Implantation

Nach einer Ballondilatation kommen oft sogenannte Stents zum Einsatz: kleine Gitterröhrchen aus Metall, die verhindern sollen, dass sich das Gefäß nach der Aufweitung erneut verschließt (Restenose).
Weitere Informationen zur Stent-Implantation

Implantation eines Neurostimulators

Ihr Arzt kann Ihnen die Implantation eines Neurostimulators vorschlagen, wenn Ihre pAVK Beschwerden durch Medikamente nicht ausreichend gelindert werden oder wenn gefäßchirurgische Eingriffe wie Ballondilatation oder Stentimplantation bei Ihnen nicht in Frage kommen. Der Neurostimulator kann sowohl Ihre Schmerzen lindern als auch die Durchblutung verbessern.
Weitere Informationen zur Implantation eines Neurostimulators

Die Informationen auf dieser Webseite ersetzen nicht das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt. Wenden Sie sich also für Informationen zu Diagnose und Behandlung immer auch an Ihren Arzt.

Letzte Aktualisierung: 27-08-2012

Section Navigation

Additional information

Contact Us

Medtronic GmbH
Medtronic
Earl-Bakken-Platz 1 40670 Meerbusch
work Kontakt Tel.  02159-8149-0
work Fax. 02159-8149-100
Deutschland