Die Implantation eines Neurostimulators

Ihr Arzt kann Ihnen die Implantation eines Neurostimulators vorschlagen, wenn Ihre pAVK Beschwerden durch Medikamente nicht ausreichend gelindert werden oder wenn gefäßchirurgische Eingriffe wie Ballondilatation oder Stentimplantation bei Ihnen nicht in Frage kommen. Der Neurostimulator kann sowohl Ihre Schmerzen lindern als auch die Durchblutung verbessern. Ob Ihnen der Neurostimulator hilft, können Sie in einer Testphase herausfinden. Der Arzt wird Sie außerdem über Nutzen und Risiken aufklären.

Die Entscheidung für einen Neurostimulator

Ein Neurostimulator kann für die Behandlung Ihrer pAVK in Frage kommen, wenn:

  • Sie unter belastungsunabhängigen Schmerzen oder Ruheschmerzen in den Beinen oder Armen leiden.
  • durch Medikamente keine bedeutende Verbesserung der Durchblutung oder ausreichende Schmerzlinderung erreicht wird, oder wenn Sie unter starken Nebenwirkungen leiden.
  • bei Ihnen gefäßchirurgische Eingriffe wie ein Bypass, eine Ballondilatation oder Stent-Implantation nicht in Frage kommen. es bei Ihnen langfristig betrachtet zum Verlust oder teilweisen Verlust einer Extremität (Bein, Fuß) kommen könnte.
  • in dem betroffenen Gebiet noch eine Restdurchblutung vorhanden ist.

Ob die Neurostimulation für die Behandlung Ihrer pAVK in Frage kommt, kann Ihnen nur Ihr Arzt sagen.

Die Teststimulation

Die Teststimulation dauert meist mehrere Tage. In dieser Zeit können Sie testen, wie die Neurostimulation bei Ihnen wirkt. Unter lokaler Betäubung wird eine dünne Elektrode in der Nähe des Rückenmarks platziert und an ein externes Neurostimulationsgerät angeschlossen. Die Elektrode wird so platziert, dass das Kribbelgefühl das Schmerzareal weitgehend überdeckt. Es ist ein einfacher Eingriff, der wieder rückgängig gemacht werden kann.

Die Informationen auf dieser Webseite ersetzen nicht das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt. Wenden Sie sich also für Informationen zu Diagnose und Behandlung immer auch an Ihren Arzt.

Letzte Aktualisierung: 27-08-2012

Section Navigation

Deutschland