Therapiemöglichkeiten beim Idiopathischen Parkinson-Syndrom

Das Idiopathische Parkinson-Syndrom wird mit verschiedenen Arzneimitteln behandelt. Diese verlieren aber mit der Zeit an Wirkung oder haben starke Nebenwirkungen. Sollte das auch bei Ihnen der Fall sein, ist die Medtronic DBS Therapie möglicherweise eine wirkungsvolle Alternative. DBS steht für "Deep Brain Stimulation" (Tiefe Hirnstimulation).

Zwar gibt es derzeit keine Heilung für das Idiopathische Parkinson-Syndrom, doch steht mit der DBS Therapie für das Idiopathische Parkinson-Syndrom eine anpassbare und reversible Behandlungsform zur Verfügung. Sie lindert erwiesenermaßen viele Symptome der Erkrankung1. Wenn Sie bereits alle möglichen Kombinationen von Arzneimitteln ausprobiert haben und trotzdem Schwierigkeiten bei der Kontrolle Ihrer Bewegungen haben oder unter beeinträchtigenden Nebenwirkungen leiden, könnte die DBS Therapie eine mögliche alternative Behandlungsform für Sie sein.

Auch wenn Parkinsonmittel zur Verbesserung der motorischen Funktion eingesetzt werden können, können sie im Laufe der Zeit ihre Wirksamkeit verlieren und/oder Nebenwirkungen hervorrufen. Zudem kann die Arzneimitteldosis, die bei fortschreitender Erkrankung für eine wirksame Kontrolle der motorischen Funktion erforderlich wird, intolerable oder unerwünschte Nebenwirkungen zur Folge haben.

Pallidotomie

Pallidotomie bezeichnet die ein- oder beidseitige Zerstörung der Region des Gehirns, die an der Steuerung der Bewegungen beteiligt ist. Mögliche Nebenwirkungen sind Blutungen, Muskelschwäche, Seh- und Sprachstörungen sowie Desorientierung.

Medtronic DBS Therapie für das Idiopathische Parkinson-Syndrom

Die DBS Therapie stellt eine anpassbare und reversible Behandlungsform für das Idiopathische Parkinson-Syndrom dar. Diese Behandlungsform basiert auf einem implantierten medizinischen Gerät (ähnlich einem Herzschrittmacher), das elektrische Impulse an präzise festgelegte Bereiche im Gehirn abgibt. Die Stimulation dieser Gehirnbereiche ermöglicht es den "Schaltkreisen" des Gehirns, die für die Steuerung der Bewegung zuständig sind, besser zu funktionieren.

Sowohl beim operativen Eingriff zur Implantation des Systems für die DBS Therapie als auch bei der eigentlichen Therapie kann es zu Nebenwirkungen kommen.

Quellenangaben

  1. Überblick über die klinische Erprobung der Activa-Therapie (2003)

Die Informationen auf dieser Webseite ersetzen nicht das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt. Wenden Sie sich also für Informationen zu Diagnose und Behandlung immer auch an Ihren Arzt.

Letzte Aktualisierung: 18-05-2011

Section Navigation

Additional information

Contact Us

Medtronic GmbH
Medtronic
Earl-Bakken-Platz 1 40670 Meerbusch
work Kontakt Tel.  02159-8149-0
work Fax. 02159-8149-100
Deutschland