Therapien bei Ohrinfektion

Chronische Ohrinfektionen können anatomische Ursachen im Bereich von Hals, Ohren oder Nase des Kindes haben. Ist dies der Fall, können zwei sichere und bewährte Verfahren helfen: Das Einsetzen eines Belüftungsröhrchen oder die Entfernung von Polypen.

Die meisten Ohrinfektionen klingen nach einigen Tagen von selbst wieder ab. Daher empfehlen Experten Ärzten, bei bestimmten Fällen von akuten Ohrinfektionen zwei bis drei Tage zu warten, bevor sie Antibiotika verordnen.1

Je nach Zustand Ihres Kindes wird Ihr Arzt Ihnen eine medikamentöse oder operative Therapie empfehlen. Ohrinfektionen sind die häufigste Ursache für Hörverlust bei Kindern, der Lernen und Sprachentwicklung beeinträchtigen kann. Der Hörverlust kann bleibend sein.

Medtronic hilft Patienten mit Ohrinfektionen durch neue, wirksame Behandlungsmethoden schneller mit weniger Schmerzen zu genesen.

Medikamentöse Behandlungen

Wenn die Infektion durch Bakterien verursacht wurde, verordnet Ihr Arzt eventuell Antibiotika. Bei Infektionen durch Viren helfen Antibiotika nicht. Der unnötige Einsatz von Antibiotika ist schädlich und hinterlässt schwer zu behandelnde Bakterien.2

Eventuell verordnet Ihr Arzt Schmerzmittel, um Ihnen oder Ihrem Kind den Verlauf der Virusinfektion zu erleichtern.

Operative Behandlungen

Wenn die Ohrinfektionen wiederholt auftreten oder lange anhalten, empfiehlt Ihr Arzt u. U. eine Operation.

Zu den operativen Behandlungsmöglichkeiten zählen der Einsatz eines Belüftungsröhrchens (Paukenröhrchen) ins Trommelfell, damit Flüssigkeit ablaufen kann, oder die Entfernung von geschwollenen oder entzündeten Polypen (Adenotomie), in denen sich Bakterien vermehren können und die den natürlichen Abfluss über den Rachen blockieren.

Quellenangaben

  1. Diagnosis and management of acute otitis media. American Academy of Paediatrics Subcommittee on Management of Acute Otitis Media. Paediatrics 2004;113(5):1451-65.
  2. Centres for Disease Control. Get Smart: Know When Antibiotics Work. Frequently Asked Questions. Zu finden unter www.cdc.gov. Zugriff am 2. April 2008.

Die Informationen auf dieser Webseite ersetzen nicht das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt. Wenden Sie sich also für Informationen zu Diagnose und Behandlung immer auch an Ihren Arzt.

Letzte Aktualisierung: 18-05-2011

Section Navigation

Additional information

Contact Us

Medtronic GmbH
Medtronic
Earl-Bakken-Platz 1 40670 Meerbusch
work Kontakt Tel.  02159-8149-0
work Fax. 02159-8149-100
Deutschland