Therapiemöglichkeiten bei einem Normaldruck-Hydrocephalus

Ein Normaldruck-Hydrocephalus lässt sich nicht heilen, aber behandeln. Ein Shunt kann zur Ableitung von überschüssigem Liquor aus den Hirnventrikeln implantiert werden. Die Symptome werden damit gelindert und Patienten können Ihren Alltag wieder genießen.

Behandlung durch Shunt-Implantation

Die implantierten Shunts sind aus Silikon und Kunststoff. Sie leiten Liquor in einen anderen Körperteil ab. Hierdurch können sich die vergrößerten Hirnventrikel wieder auf Normalgröße verkleinern, wodurch sich die Symptome des Normaldruck-Hydrocephalus zurückbilden sollen.

Die Informationen auf dieser Webseite ersetzen nicht das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt. Wenden Sie sich also für Informationen zu Diagnose und Behandlung immer auch an Ihren Arzt.

Letzte Aktualisierung: 18-05-2011

Section Navigation

Additional information

Contact Us

Medtronic GmbH
Medtronic
Earl-Bakken-Platz 1 40670 Meerbusch
work Kontakt Tel.  02159-8149-0
work Fax. 02159-8149-100
Deutschland