Shunts

Shunts bestehen aus zwei Kathetern und einem Ventil. Sie leiten überschüssige Flüssigkeit aus dem Gehirn in einen anderen Körperteil ab. Die Implantation eines Shunts dauert weniger als eine Stunde und kann zur Linderung der Symptome eines Normaldruck-Hydrocephalus beitragen.

Beschreibung

Shunts bestehen in der Regel aus zwei Kathetern und einem Rückschlagventil. Sie leiten überschüssigen Liquor in einen anderen Körperteil ab.
Weiter: Was ist ein Shunt?

Unsere Shunts

Ein Normaldruck-Hydrocephalus lässt sich zwar nicht heilen, aber behandeln, indem man einen Shunt zur Ableitung von überschüssigem Liquor aus dem Gehirn implantiert.
Weiter: Ventile zur Kontrolle des Liquorflusses
Weiter: Delta-Ventile
Weiter: LP-Shunts
Weiter: Strata-Ventile

Nutzen und Risiken

Durch eine Shunt-Implantation können Menschen mit einem Normaldruck-Hydrocephalus ein normaleres Leben führen. Wie bei jeder Operation ist der Eingriff jedoch mit bestimmten Risiken verbunden.
Weiter: Nutzen der Therapie

Die Informationen auf dieser Webseite ersetzen nicht das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt. Wenden Sie sich also für Informationen zu Diagnose und Behandlung immer auch an Ihren Arzt.

Letzte Aktualisierung: 18-05-2011

Section Navigation

Additional information

Contact Us

Medtronic GmbH
Medtronic
Earl-Bakken-Platz 1 40670 Meerbusch
work Kontakt Tel.  02159-8149-0
work Fax. 02159-8149-100
Deutschland