Was ist die Magenstimulation?

Enterra-Neurostimulator

Enterra™- Magenschrittmacher

Bei der elektrischen Gastrostimulation wird ein kleiner Schrittmacher, der so genannte Neurostimulator,  unter der Haut – üblicherweise im unteren Bauchbereich – implantiert. Zwei Elektroden (isolierte Drähte) werden in die Muskulatur der Magenwand eingesetzt und anschließend an den Magenschrittmacher angeschlossen. Dieser Eingriff wird unter Vollnarkose durchgeführt.

Der Magenschrittmacher gibt über die Elektroden schwache elektrische Impulse ab, um die Nerven und die glatte Muskulatur des unteren Magenbereichs zu stimulieren. Dies kann dazu beitragen, die gastroparesebedingte Übelkeit und das Erbrechen zu unterdrücken.

Nach der Implantation des Magenschrittmachers passt Ihr Arzt dessen Einstellungen mithilfe eines externen Programmiergeräts an Ihre individuellen Bedürfnisse an. Die Anpassung der Stimulation erfordert keinen operativen Eingriff. Sollten nicht tolerierbare unerwünschte Ereignisse auftreten, kann Ihr Arzt die Stimulation jederzeit deaktivieren.

Sicherheitsinformationen

Sicherheitsinformationen zur EnterraTM-Therapie
Weitergehende Informationen

Die Informationen auf dieser Webseite ersetzen nicht das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt. Wenden Sie sich also für Informationen zu Diagnose und Behandlung immer auch an Ihren Arzt.

Letzte Aktualisierung: 18-05-2011

Section Navigation

Additional information

Contact Us

Medtronic GmbH
Medtronic
Earl-Bakken-Platz 1 40670 Meerbusch
work Kontakt Tel.  02159-8149-0
work Fax. 02159-8149-100
Deutschland