Die Bypass-Operation - Vorbereitung und Ablauf

Jedes Jahr tragen Koronararterien-Bypass-Operationen am schlagenden Herzen zur Verbesserung der Lebensqualität von Zehntausenden Patienten bei.

Während einer Bypass-Operation am schlagenden Herzen schlägt Ihr Herz weiter. Sie brachen nicht an eine Herz-Lungen-Maschine angeschlossen zu werden. Der Teil Ihres Herzens, an dem der Chirurg arbeitet, wird durch einen Gewebestabilisator ruhiggestellt.

Vor dem Eingriff

Heutzutage können die Vorbereitungen bei Patienten für eine Operation am schlagenden Herzen größtenteils ambulant getroffen werden

Ihr Brustkorb muss geröntgt werden, verschiedene Blutuntersuchungen werden durchgeführt, ein Elektrokardiogramm (EKG) wird aufgezeichnet und ein Koronarangiogramm erstellt. Mit einem EKG kann man die Ursache von Herzproblemen erkennen. Ein Angiogramm ist eine Art Röntgenaufnahme, bei der mithilfe von Färbemittel die Arterien sichtbar gemacht werden, die Ihr Herz mit Blut versorgen. Durch diese Untersuchungen kann sich Ihr Chirurg ein gutes Bild von Ihrem generellen Gesundheitszustand machen und feststellen, wo sich die Blockaden befinden.

Sie werden Ihren Arzt, das Pflegepersonal und die anderen Mitglieder Ihres Behandlungsteams kennenlernen. Das Team wird Sie über den anstehenden Eingriff informieren und aufklären. Das ist eine gute Gelegenheit, alle Fragen zu stellen, die Sie bewegen, und alle Ihre Befürchtungen zu besprechen.

Während des Eingriffs

Eine Bypass-Operation ohne Herz-Lungen-Maschine dauert üblicherweise 3 bis 6 Stunden1 – je nachdem, wie viele Arterien betroffen sind. Sie erhalten eine Vollnarkose, und es wird ein Atemschlauch gelegt. Während der Operation wird Ihr Herz weiter schlagen.

Zuerst nimmt der Chirurg einen Längsschnitt auf Ihrem Brustkorb vor. Dann wird Ihr Brustbein der Länge nach aufgetrennt, um den Zugang zum Herzen freizulegen. Als nächstes entnimmt der Chirurg Teile von Venen oder Arterien von anderen Stellen ihres Körpers, um diese als Transplantate einzusetzen. Bei minimalinvasiven CABG-Eingriffen wird nur ein kleiner Einschnitt zwischen Ihren Rippen vorgenommen.

Der Chirurg bringt ein Ende des Transplantats über der Blockade und das andere unter der Blockade an. Um das Transplantat anbringen zu können, während das Herz weiter schlägt, benutzt der Chirurg ein Stabilisierungssystem, um einen kleinen Bereich Ihres Herzens ruhigzustellen. Meistens wird auch noch ein Herzpositionierer benutzt. Wenn die Transplantate angenäht sind, wird der Schnitt im Brustkorb wieder verschlossen.

Nach dem Eingriff

Der genaue Ablauf des Eingriffs unterscheidet sich von Krankenhaus zu Krankenhaus. Nach dem Eingriff werden Sie auf der Intensivstation genau überwacht. Wenn Ihr Zustand sich stabilisiert hat und Sie wach sind, werden Sie in ein Krankenzimmer verlegt, in dem Sie bis zu Ihrer Entlassung bleiben. Patienten, die sich einer Bypass-Operation am schlagenden Herzen oder einer minimalinvasiven Bypass-Operation unterzogen haben, benötigen üblicherweise einen kürzeren Aufenthalt auf der Intensivstation als Patienten nach einer herkömmlichen Bypass-Operation.2,3

Das Pflegepersonal, Ihr Arzt und das Fachpersonal für Ihre Erholungsphase werden Ihnen und Ihrer Familie zur Seite stehen und alle auftretenden Fragen beantworten. Sie werden mit Ihnen auch über Themen wie Pflege der Einschnittstelle, Ernährung, Medikamenteneinnahme, körperliche Aktivität sowie über alle anderen Fragen sprechen, die Sie vielleicht haben.

Ihr Behandlungsteam entscheidet, wann Sie fit genug sind, um nach Hause entlassen zu werden. Sowohl eine Bypass-Operation am schlagenden Herzen als auch eine minimalinvasive Bypass-Operation können im Vergleich zu einer herkömmlichen Bypass-Operation zu kürzeren Krankenhausaufenthalten führen.2 Vor Ihrer Entlassung bekommen Sie Anweisungen für die weitere Erholungsphase zu Hause.

Quellenangaben

  1. Heart Center, The North American Heart Risk Study. Verfügbar unter: www.qualityoflife.org
  2. Puskas J, Cheng D, Knight J, Angelini G, DeCannier A, Dullum M, Martin J, Ochi M, Patel N, Sim E, Trehan N, Zamvar V. Off-pump versus conventional coronary artery bypass grafting; a meta-analysis and consensus statement from the 2005 ISMICS Consensus Conference. Innovations. 2005; 1;3-27.
  3. Subramanian VA, Patel NU, Patel NC, Loulmet DF. Robotic assisted multivessel MidCAB with port-access stabilization and cardiac positioning: paving way for outpatient in CABG? Abstract wurde auf dem Treffen der „Society of Thoracic Surgeons“ präsentiert; San Antonio (Texas) vom 25. bis 28. Januar 2004.

Die Informationen auf dieser Webseite ersetzen nicht das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt. Wenden Sie sich also für Informationen zu Diagnose und Behandlung immer auch an Ihren Arzt.

Letzte Aktualisierung: 18-05-2011

Section Navigation

Additional information

Contact Us

Medtronic GmbH
Medtronic
Earl-Bakken-Platz 1 40670 Meerbusch
work Kontakt Tel.  02159-8149-0
work Fax. 02159-8149-100
Deutschland