Komplexes regionales Schmerzsyndrom (CRPS)

Haben Sie chronische brennende Schmerzen? Die Ursache kann ein komplexes regionales Schmerzsyndrom (CRPS) sein. Das CRPS kann in einer Extremität nach einer Nervenschädigung durch eine Operation oder Verletzung entstehen. Unsere Therapien haben weltweit vielen Patienten mit teils starken chronischen Schmerzen geholfen, diese zu lindern.1

Definition

Das komplexe regionale Schmerzsyndrom ist ein chronischer Schmerzzustand, der meistens an Armen, Beinen, Händen oder Füßen auftritt. Das komplexe regionale Schmerzsyndrom ist auch als Reflexdystrophie (Morbus Sudeck) oder Kausalgie bekannt.

Ursachen

Das komplexe regionale Schmerzsyndrom entsteht an einer Extremität nach einer Verletzung (z.B. Knochenbruch) oder Operation, bei der es zur einer Nervenschädigung gekommen ist.

Symptome

Das Hauptsymptom sind extreme Schmerzen, die oft als Brennen beschrieben werden. Weitere mögliche Symptome sind:

  • Berührungsempfindlichkeit
  • Hautveränderungen
  • Schwellungen
  • Schwäche
  • Funktionseinschränkung von Hand bzw. Fuß

Diagnostik

Ihr Arzt stellt die Diagnose eines komplexen regionalen Schmerzsyndroms z.B. anhand folgender Untersuchungsmethoden:

  • Anamnese
  • körperliche Untersuchung
  • Skelettszintigraphie
  • Untersuchungen des Nervensystems
  • Röntgenuntersuchung
  • Magnetresonanztomographie (MRT)

Quellenangaben

  1. Von Medtronic, Inc. erhobene Daten.

Die Informationen auf dieser Webseite ersetzen nicht das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt. Wenden Sie sich also für Informationen zu Diagnose und Behandlung immer auch an Ihren Arzt.

Letzte Aktualisierung: 18-05-2011

Section Navigation

Deutschland