Tiefe Hirnstimulation -

Was ist die

Medtronic DBS Therapie?

Die Medtronic DBS Therapie für Dystonien ist zur Behandlung von chronischen, therapierefraktären primären Dystonien (generalisierte und segmentale Dystonien, Hemidystonien und zervikale Dystonien/Torticollis) bei Patienten ab sieben Jahren zugelassen.

Funktionsweise

Die DBS Therapie basiert auf einem implantierten medizinischen Gerät (ähnlich einem Herzschrittmacher), das elektrische Impulse an präzise festgelegte Bereiche im Gehirn abgibt. Das Verfahren wird auch Tiefe Hirnstimulation genannt.

Durch die kontinuierliche Stimulation dieser Bereiche werden die Signale, die die beeinträchtigenden motorischen Symptome der Dystonie hervorrufen, blockiert. Die elektrische Stimulation kann von außerhalb des Körpers angepasst werden.

Das System für die Medtronic DBS Therapie besteht aus drei implantierten Komponenten:

  • Elektrode – Ein dünnes Kabel mit vier Metallkontakten an der Spitze. Die Elektrode wird im Gehirn implantiert.
  • Verlängerung – Ein dünnes, isoliertes Kabel, das unter der Haut vom Kopf abwärts zum Nacken und in den oberen Brustbereich geführt wird.
  • Neurostimulator – Ein über die Verlängerung mit der Elektrode verbundenes kleines, gekapseltes Gerät ähnlich einem Herzschrittmacher, das eine Batterie und elektronische Schaltkreise enthält. Der Neurostimulator wird üblicherweise unmittelbar unter der Haut unterhalb des Schlüsselbeins implantiert, wobei bei besonderen patientenspezifischen Gegebenheiten auch eine Implantation im Bauchraum in Frage kommt.

    Dieses auch als „Hirnschrittmacher“ bezeichnete Gerät erzeugt die für die Stimulation erforderlichen elektrischen Impulse. Diese elektrischen Impulse werden über die Verlängerung und die Elektrode an präzise festgelegte Bereiche im Gehirn abgegeben. Mithilfe eines Programmiergeräts können die Einstellungen des Neurostimulators per Funk von außerhalb des Körpers überprüft und angepasst werden. Neurostimulatoren der zweiten Generation sind fortschrittlicher und verfügen über neue, zusätzliche Leistungsmerkmale wie die Möglichkeit des Wiederaufladens. Dies ist insbesondere für solche Patienten, deren Stimulation mit einem hohen Energieverbrauch einhergeht, ein wichtiger Faktor. Das wiederaufladbare Gerät bietet dem Patienten für nahezu ein Jahrzehnt Linderung, ohne dass er sich in der Zwischenzeit operativen Batteriewechsel-Eingriffen unterziehen muss.

Bedienung des Systems

Nach dem Eingriff wird Ihnen ein kleines Patienten-Programmiergerät ausgehändigt, mit dem Sie die Funktion kontrollieren und die Stimulation einstellen können. In den meisten Fällen bleibt der Neurostimulator jedoch dauerhaft eingeschaltet.

 

Die Informationen auf dieser Webseite ersetzen nicht das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt. Wenden Sie sich also für Informationen zu Diagnose und Behandlung immer auch an Ihren Arzt.

Letzte Aktualisierung: 18-05-2011

Section Navigation

Additional information

Contact Us

Medtronic GmbH
Medtronic
Earl-Bakken-Platz 1 40670 Meerbusch
work Kontakt Tel.  02159-8149-0
work Fax. 02159-8149-100
Deutschland