Mit der Insulinpumpe krank oder im Krankenhaus

Wenn Sie krank sind, ändert sich Ihr Insulinbedarf. Vielleicht haben Sie bei der Spritzentherapie die Erfahrung gemacht, dass bei einer Erkältung oder Infektion häufiger Korrekturinsulin notwendig ist, um den Blutzucker wieder in den Zielbereich zu bringen. Bei der Pumpentherapie sind Korrekturbolusgaben schnell ohne zusätzliche Injektion möglich.

MTD_DE-diabetes-bild-krankheit

Sinnvoller ist aber eine Erhöhung der Basalrate. Dies ist bei der Pumpentherapie schnell und einfach möglich. Oder Sie programmieren ein alternatives Basalratenprofil und schalten, wenn Sie wieder gesund sind, auf Ihre "Standard-Basalrate" um.

Wenn Sie, z. B. wegen einer Operation in ein Krankenhaus müssen, können Sie im Allgemeinen nicht davon ausgehen, dass ausführliche Kenntnisse zur Insulinpumpentherapie bestehen. Nach einer Operation kann der Insulinbedarf deutlich ansteigen. Dem können Sie mit einer temporären (zeitweiligen) Erhöhung der programmierten Basalrate gerecht werden. Vor geplanten Operationen ist grundsätzlich ein ausführliches Gespräch mit dem Narkosearzt notwendig.

Die Informationen auf dieser Webseite ersetzen nicht das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt. Wenden Sie sich also für Informationen zu Diagnose und Behandlung immer auch an Ihren Arzt.

Letzte Aktualisierung: 03-02-2012

Section Navigation

Additional information

Contact Us

Medtronic GmbH
Diabetes
Medtronic
Earl-Bakken-Platz 1
40670 Meerbusch

work Tel.  02159-8149-370
work Fax. 02159-8149-110
Kostenfreie
Service-Nummer:
 0800-6464633
Deutschland