Insulinpumpe im Alltag

Am Anfang brauchen Sie wahrscheinlich etwas Zeit, um sich an die Pumpe zu gewöhnen und sie bedienen zu können. Danach werden Sie das Gerät gar nicht mehr wahrnehmen. Auf diesen Seiten haben wir Informationen zusammengestellt, die für Ihr Leben mit der Insulinpumpe wichtig sind.

Grundsätzlich können Sie die Insulinpumpe so tragen, wie es Ihnen am bequemsten ist. Es gibt eine Vielzahl von Taschen, Clips und weitere nützliche Tragemöglichkeiten. Aber auch Ihrer eigenen Phantasie in der eigenen Herstellung von Behältnissen sind keine Grenzen gesetzt. Es gibt Pumpenverwender, die die Pumpe entweder mit einem Clip offen oder mit einer Tasche am Gürtel tragen. Frauen befestigen die Pumpe häufig am BH oder verwenden einen Bauchgurt. Die Auswahl der Tasche und der Körperstelle hängt natürlich auch von der Kleidung oder der Situation ab. Viele Pumpenverwender berichten, dass sie die Pumpe nach einigen Tagen auch nicht mehr spüren. Das Fremdkörpergefühl verschwindet umso eher, je weniger Sie die Tragestelle wechseln.

Pumpe und Ernährung

Im Gegensatz zur Spritzentherapie bietet die Pumpentherapie eine größere Freiheit bei der Ernährung.
Weitere Informationen

Körperliche Aktivität und Sport

Bei körperlicher Aktivität denken wir häufig an Sport. Aber auch Haus- und Gartenarbeit kann anstrengend sein und verändert eventuell den Insulinbedarf.
Weitere Informationen

Die schönste Zeit des Jahres - Urlaub

Im Urlaub oder auf Reisen haben Sie die Möglichkeit, die Pumpe abzulegen und auf die Spritzentherapie umzusteigen oder die Pumpentherapie beizubehalten.
Weitere Informationen

Insulinpumpe und Partnerschaft

Insulinpumpe, eine erfüllte Partnerschaft und Spontaneität sind kein Widerspruch.
Weitere Informationen

Insulinpumpe und Straßenverkehr

Für die Teilnahme am Straßenverkehr gelten in Bezug auf die Insulinpumpe dieselben Regeln wie bei einer Spritzentherapie: Am Steuer Ihres Wagens (aber auch z.B. auf dem Fahrrad) sollten Hypoglykämien vermieden werden.
Weitere Informationen

Krankheit und Krankenhaus

Wenn Sie krank sind, ändert sich Ihr Insulinbedarf. Vielleicht haben Sie bei der Spritzentherapie die Erfahrung gemacht, dass bei einer Erkältung oder Infektion häufiger Korrekturinsulin notwendig ist, um den Blutzucker wieder in den Zielbereich zu bringen.
Weitere Informationen

Die Informationen auf dieser Webseite ersetzen nicht das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt. Wenden Sie sich also für Informationen zu Diagnose und Behandlung immer auch an Ihren Arzt.

Letzte Aktualisierung: 03-02-2012

Section Navigation

Additional information

Contact Us

Medtronic GmbH
Diabetes
Medtronic
Earl-Bakken-Platz 1
40670 Meerbusch

work Tel.  02159-8149-370
work Fax. 02159-8149-110
Kostenfreie
Service-Nummer:
 0800-6464633
Deutschland