Was ist ein Herzschrittmacher?

CRDM_Surescan_MRI

Ein Herzschrittmacher ist ein Gerät für die Behandlung eines zu langsamen Herzschlags, der zu Symptomen führt.

Ist von einem Herzschrittmacher die Rede, ist üblicherweise ein vollständiges Stimulationssystem aus Herzschrittmacher, Stimulationselektrode(n) und Programmiergerät gemeint.

Zwei dieser Komponenten werden in den Körper eingesetzt: der Herzschrittmacher und die Stimulationselektrode(n).

  • Der Herzschrittmacher ist ein kleines Metallgehäuse mit elektronischen Schaltkreisen und einer Batterie. Der Herzschrittmacher überwacht das Herz ständig und sendet elektrische Impulse aus, um das Herz zu stimulieren, wenn der natürliche Herzrhythmus unterbrochen wird, unregelmäßig oder zu langsam ist.
  • Eine Stimulationselektrode ist ein isolierter Draht, der die schwachen elektrischen Impulse vom Herzschrittmacher zum Herzen leitet, um den Herzschlag zu regulieren.
  • Die dritte Komponente, das Programmiergerät, verbleibt im Krankenhaus oder bei Ihrem Arzt. Das Pflegepersonal oder der Arzt nutzen diesen Spezialcomputer, um die Funktion Ihres Herzschrittmachers zu überprüfen und bei Bedarf Einstellungen des Herzschrittmachers anzupassen.

Die drei Komponenten eines Stimulationssystems arbeiten zusammen, um eine Bradykardie (verlangsamter Herzrhythmus) zu behandeln.

 

Die Informationen auf dieser Webseite ersetzen nicht das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt. Wenden Sie sich also für Informationen zu Diagnose und Behandlung immer auch an Ihren Arzt.

Letzte Aktualisierung: 18-05-2011

Section Navigation

Deutschland