Wie funktioniert die Fernüberwachung eines Herzschrittmachers mit CareLink?

Die Fernüberwachung mit dem CareLink® Network funktioniert über das Internet. Der MyCareLink Monitor überträgt die Daten über eine integrierte SIM-Karte an Ihren behandelnden Arzt. Diese baut weltweit eine Verbindung zum Mobilfunknetz auf und kann so die Daten an das CareLink Netzwerk übertragen. So gelangen die Daten innerhalb von wenigen Minuten zu einer geschüttzten Internetseite. Auf dieser ruft der Arzt die Daten ab. Datenschutz und Vertraulichkeit der Patienteninformationen sind dabei stets gewährleistet.

Sie erhalten von Medtronic einen kleinen tragbaren CareLink Monitor, den Sie direkt in die Telefondose stecken. Über die Telefonleitung gelangen die Daten innerhalb von wenigen Minuten zu einer geschützten Internetseite. Auf dieser ruft Ihr Arzt die Daten ab. Datenschutz und Vertraulichkeit der Patienteninformationen sind dabei stets gewährleistet..

Möglichkeiten der Datenübertragung mit CareLink

automatische Abfrage

Automatische Abfrage und Datenübertragung

manuelle datenuebertragung

Manuelle Datenübertragung bei Implantaten

Weiter: Für welche Implantate steht das CareLink-Netzwerk zur Verfügung?

Die Informationen auf dieser Webseite ersetzen nicht das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt. Wenden Sie sich also für Informationen zu Diagnose und Behandlung immer auch an Ihren Arzt.

Letzte Aktualisierung: 14-03-2014

Section Navigation

Deutschland