Leben mit einer künstlichen Bandscheibe

Die Implantation der künstlichen Bandscheibe Prestige® LP Cervical Disc von Medtronic soll Ihnen ermöglichen, wieder Ihren üblichen Aktivitäten nachgehen zu können. Sprechen Sie auf jeden Fall mit Ihrem Arzt über Ihren ganz persönlichen Genesungsplan, damit Sie gezielt zu einem positiven Ergebnis der Behandlung beitragen können.

Nach dem Eingriff

Fragen Sie Ihren Arzt nach Ihrem ganz persönlichen Genesungsplan, der sich an den Eingriff anschließt. Es ist wichtig, dass Sie die Anweisungen Ihres Arztes genau befolgen, um sich so schnell wie möglich von dem Eingriff zu erholen und die Chancen auf einen Behandlungserfolg zu erhöhen. Die Genesung von den Nackenschmerzen und dem Eingriff ist ein laufender Prozess. Wie schnell Sie sich erholen, hängt von der Art des Eingriffs ab sowie von Ihrer Bereitschaft, eng mit Ihrem Physiotherapeuten zusammenzuarbeiten, sich korrekt zu bewegen und an die Übungen zu halten, die Ihr Arzt Ihnen empfohlen hat.

In den meisten Fällen wird Ihre Herz- und Lungenfunktion direkt nach dem Eingriff überwacht. Eventuell ist noch ein Drainageschlauch in Ihrer Operationswunde erforderlich, und Ihr Arzt hat Ihnen Medikamente gegen Schmerzen und Übelkeit verschrieben.

Sprechen Sie Ihren Arzt sofort an, wenn:

  • Sie Fieber bekommen
  • die Wunde Flüssigkeit absondert
  • Sie Schluck- oder Atembeschwerden haben
  • Sie Schwierigkeiten beim Wasserlassen haben
  • Sie neue oder verstärkte Schmerzen im Nacken haben oder Schmerzen oder Taubheit in den Beinen verspüren

Nach dem Eingriff wird Ihr Arzt Sie zu einem Physiotherapeuten überweisen, der Ihnen Bewegungsübungen zur Stärkung und Mobilisierung zeigt. Ziel der Physiotherapie ist es, dass Sie so schnell wie möglich wieder aktiv sein können, aber dabei Ihren Körper so bewegen, dass die Wirbelsäule geschützt wird. Hierzu gehören meistens Übungen, die die Bauchmuskulatur kräftigen. Man wird Ihnen auch verschiedene Möglichkeiten zeigen, wie Sie stehen, sitzen oder Gegenstände heben können, ohne Ihre Wirbelsäule erneut zu verletzten.

Alltag

Zwar sind die meisten Wirbelsäulenimplantate aus Metall gefertigt, aber sie werden nur selten von Metalldetektoren erkannt. Trotzdem sollten Sie Ihren Arzt bitten, Ihnen einen Ausweis über das Implantat auszustellen, den Sie immer bei sich tragen können. Auf diese Weise können Sie bei Bedarf leicht nachweisen, dass Sie Ihnen ein Wirbelsäulenimplantat eingesetzt wurde.

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber, wie Sie nach der Wirbelsäulenoperation ein möglichst gesundes Leben führen können. Bewegung und gesunde Ernährung sind wichtig, und Ihr Arzt hat vielleicht noch weitere nützliche Tipps für Sie.

Die Informationen auf dieser Webseite ersetzen nicht das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt. Wenden Sie sich also für Informationen zu Diagnose und Behandlung immer auch an Ihren Arzt.

Letzte Aktualisierung: 18-05-2011

Section Navigation

Additional information

Contact Us

Medtronic GmbH
Medtronic
Earl-Bakken-Platz 1 40670 Meerbusch
work Kontakt Tel.  02159-8149-0
work Fax. 02159-8149-100
Deutschland